Archiv der Kategorie: Leichtathletik

2. Turnfestwochenende – Vereinswettkampf


Am Samstag 23. Juni machten sich etliche Turnerinnen und Turner im blauen Vereinstenue auf den Weg nach Gösgen. Zwar hatten es nicht alle rechtzeitig aus dem Bett geschafft, um den öV zu erwischen, aber schlussendlich fanden dann doch alle den Weg zum Festgelände.
Um die Mittagszeit wurden dann die ersten Wettkämpfe ausgetragen.
Wo auch immer es zeitplantechnisch möglich war, wurden die Vereinsmitglieder der anderen Abteilungen unterstützt und während ihren Wettkämpfen angefeuert.
Die Bilanz war sehr erfreulich, wir hatten nämlich unsere Vereinsleistung im Vergleich zum letztjährigen Regionalturnfest Matzendorf um 1.08 Punkte verbessern können. Und auch diesmal zeigte sich: Es ist immer noch Potential nach oben vorhanden!
Schlussendlich resultierte in der Stärkeklasse 3 der 8.Rang mit einer Punktzahl von 25.97.

Resultate
Team Aerobic: 8.95
Sektionslauf: 8.71
Weitsprung: 8.56
Wurfstab: 8.50
Fachtest Korbball: 7.00
Hochsprung: 7.87
800m: 9.42

Nach einem gemütlichen Abendessen auf dem Hof von Elian Baumann, der uns grosszügiger Weise auch seine Wiese zur Übernachtung zur Verfügung gestellt hat, ging es wieder los in Richtung Festgelände. Wie an Turnfesten so üblich, war auch in Gösgen eine einzigartige Stimmung vorzufinden. Alle, die dabei waren, werden dieses Erlebnis wohl nicht so schnell wieder vergessen! Es wurde mit einer Ausgelassenheit gefeiert, die wohl nur die Turnvereine zu Stande bringen und die vielleicht auch daherkommt, dass es ganze sechs Jahre dauern wird, bis wieder ein KTF stattfinden wird.

Hier gehts zur Rangliste des Vereinswettkampfes.
Hier gehts zu den Fotos.

Hervorragende Nachwuchsleistungen am kant. Turnfest

Am 16. Juni und 17. Juni war der Nachwuchs in Gösgen im Einsatz.
Am Samstag absolvierten die Teams, wie die Aktiven am Tag zuvor, den Leichtathletik Mehrkampf in der Mannschaft. Am Sonntag fand die Nachwuchs-Vereinsmeisterschaft statt. Die Jugend des TV Welschenrohrs erreichte dort in der 1. Stärkeklasse mit 24.90 Punkten den 11. Rang. Dies ist ein sehr gutes Resultat, wenn man berücksichtigt, dass viele sehr junge Athletinnen und Athleten im Einsatz waren.
Erwähnenswert sind hierbei die guten Leistungen beim 800m Lauf, die mit der Note 9.02 belohnt wurden.
Bei der Leichtathletik-Mannschafts-Meisterschaft (LMM) war in der Altersklasse U14 und U16 je ein Mädchen- und ein Knabenteam im Einsatz.

Das Team der Knaben U14M (Kai Glatzfelder, Gian Allemann, Linus Fuchs, Nicolas Brunner) holte sich mit einem Vorsprung von 2000 (!) Punkten den Sieg in seinerKategorie!

Das Team der Mädchen U14W (Celine Erdin, Lorena Lisser, Nora Müller, Miriam Vogt, Jana Allemann) erreichte den verdienten 2. Platz.

Auch in der Kategorie U16M konnte ein Sieg gefeiert werden! Das Team bestehend aus Natanael Künzli, Marco Vogt, Robin und Pascal Eggenschwiler, Sandro Vogt und Dominik Brunner siegte mit einem Vorsprung von über 200 Punkten.

Wiederum ein 2. Platz schaute bei den Mädchen U16W heraus. Cloé Iseli, Rahel Walter, Leslie Eggenschwiler und Sophia Flöss mussten sich lediglich vom Team des TSV
Kestenholz geschlagen geben.

Die hervorragenden Mannschaftsleistungen sind den vielen sehr guten Einzelleistungen zu verdanken, die der Nachwuchs erbracht hat. Folgende Podestplätze konnten gefeiert werden:

Kai Glatzfelder            1. Platz U14M
Gian Allemann            2. Platz U14M
Céline Erdin                3. Platz U14W
Natanael Künzli          2. Platz U16M
Marco Vogt                 3. Platz U16M
Chloé Iseli                    2. Platz U16W

Somit zeigt sich für unseren Nachwuchs folgende Schlussbilanz:
Mannschaftswertung
2x Gold
2x Silber
Einzelwertung
1x Gold
3x Silber
2x Bronze

Herzliche Gratulation allen Athletinnen und Athleten zu euren super Leistungen und den
hervorragenden Resultaten!
Danke den zahlreichen Betreuerinnen und Betreuern, welche an diesen zwei Tagen dafür gesorgt haben, dass alle Kinder zur rechten Zeit am rechten Ort sind!
Danke ebenfalls an alle, welche die Teams lautstark unterstützt haben!

Die Rangliste kann hier eingesehen werden.

Erfolgreiches erstes Turnfestwochenende

Am Freitag, 15.06. standen die ersten Athleten des TV Welschenrohrs für die Leichtathletik-Mehrkampf-Meisterschaft (LMM) im Einsatz.
Erfreulicherweise hat es auch dieses Jahr wieder geklappt, bei den Aktiven ein Frauen und ein Männerteam stellen zu können. Ausserdem war an diesem Tag auch ein U18 Frauen Team am Start.

In Gösgen fanden wir beste Wetterbedingungen, ein beeindruckendes Festgelände und viele gut gelaunte Turnerinnen und Turner vor. Es dauerte nicht lange und das «Turnfest-Feeling» vom letzten Jahr war wieder zurück!
Trotz allem starteten die aktiven Frauen verhalten in den Wettkampf. Beim Weitsprung und Kugelstossen konnten nicht alle Erwartungen erfüllt werden. Deshalb galt es im 800m alles zu geben, um dort noch ein paar Punkte gutmachen zu können. Beim Betreten der Anlage wurde jedoch bewusst, dass es nicht einfach werden würde, da die Rundbahn an einem kleinen Hang gelegen war und eine leichte Steigung drin hatte, welche vier Mal bewältigt werden musste.
Die Athletinnen liessen sich aber davon nicht beeindrucken, mobilisierten die letzten Energiereserven und erzielten die schnellsten 800m-Zeiten bei den Frauen.

Mit Spannung wurde die Rangverkündigung erwartet, da man hoffte, dass es dank der guten 800m-Leistung, vielleicht doch noch auf das Podest gereicht hatte. Die Enttäuschung war gross, als ein anderes Team den 3. Platz belegte, denn eine bessere Rangierung trauten sie sich nicht zu. Dies änderte sich jedoch bald. Die Überraschung und Freude war unbeschreiblich, als verkündet wurde, dass sie Turnfestsiegerinnen geworden waren! Und der Name TV Welschenrohr sollte nicht das letzte Mal an diesem Abend zu hören sein.
Auch das U18 Frauen-Team gewann den Wettkampf in seiner Kategorie. Das Männerteam erkämpfte sich den guten 11. Rang. Die Ranglisten dem sind hier zu finden.

Ausserdem konnte der TV Welschenrohr eine Premiere feiern! Noch nie zuvor konnte sich eine Frau aus unserem Verein Turnfestsiegerin nennen. Und niemand hatte erwartet, dass sich das an diesem Tag ändern würde.
Andrea Fink konnte für ihren guten Vierkampf mit erwähnenswerten Leistungen im Kugelstossen (8.92m) und im 800m (2:39, trotz Steigung) als stolze Turnfestsiegerin gefeiert werden! Herzliche Gratulation!

Der erste Wettkampftag war unerwartet erfolgreich ausgefallen, was danach natürlich auch dementsprechend gefeiert werden musste!

Besten Dank an Lisa Lisser und Hansruedi Mägli für die Betreuung und ein grosses Merci an alle, die für lautstarke Unterstützung gesorgt hatten!

Aktive Frauen: Andrea Fink, Lisa Schneeberger, Tanja Schneeberger, Céline Diemand, Tanja Berthel
Aktive Männer: Fabian Diemand, Raphael Schöni, Nico Antenen, Yannick Brunner
U18 Frauen: Svenja von Rohr, Janina Lisser, Alicia Lisser, Jessica Gehrig

Wengi Berglauf 2018 (Jura Top Tour)

Am Freitag 4. Mai fand mit dem Wengiberglauf der zweite Berglauf der Jura Top Tour statt.
Vom TV Welschenrohr machten sich nicht weniger als 9 Läuferinnen und Läufern auf den Weg nach Matzendorf. In diesem Grüppchen befanden sich aber nicht nur Berglauf-Spezialisten, denn Bergläufe zu Beginn der Saison sind stets eine gute Gelegenheit, um die mentale Stärke unter Beweis zu stellen, da diese Wettkämpfe viel Durchhaltevermögen und Leidensfähigkeit erfordern.

Als erster Läufer vom TV Welschenrohr erreichte Dominik Büttler das Ziel bei der oberen Wengi. Die acht Kilometer lange Strecke mit einer Höhendifferenz von 445 Metern absolvierte er in einer Zeit von 39:37. Damit war er über 90 Sekunden schneller als im Vorjahr und erreichte overall den guten 9. Rang! Dahinter folgte Tony Uebelhart mit einer Zeit von 42:26. Auch er konnte sich im Vergleich zum Vorjahr steigern. Die harten Trainings scheinen sich also auszuzeichnen!
Als erste Läuferin erreichte Lisa Schneeberger das Ziel. Sie konnte die Abwesenheit etlicher Spitzenläuferinnen zu ihrem Vorteil nutzen und erkämpfte sich den ersten Rang in ihrer Kategorie F20. Dicht dahinter folgte Gisela Schneeberger, welche nur 30 Sekunden später die Ziellinie überquerte.

Beachtenswerte Leistungen erzielten auch die übrigen Vereinsmitglieder, sie erreichten das Ziel alle deutlich unter einer Stunde!

Jacqueline Uebelhart            46:37
Marcel Bünder                       47:41
Jürg Eggenschwiler                50:57
Frank Müller                           53:21
Tanja Schneeberger              53:36

Besten Dank an dieser Stelle der LG Matzendorf für die gute Organisation dieses Events und ein grosses Dankeschön an alle Zuschauer, welche die Läuferinnen und Läufer lautstark unterstützt haben!

Ranglisten UBS-Kids Cup und schnellste/r Thaler/in

Am 28. April hat der TV Welschenrohr, wie jedes Jahr, wieder einen UBS-Kids Cup durchgeführt. Dabei wurde ein neuer Teilnehmerrekord erzielt. Gegenüber dem vorherigen Jahr starteten über 60 Kinder mehr. Zahlreiche Helferinnen und Helfer des Turnvereins standen im Einsatz und bemühten sich um einen reibungslosen Ablauf. Grosses Dankeschön an dieser Stelle an die Helfer und die betreuenden Trainer sowie für die Unterstützung der zahlreich erschienenen Eltern!

Rangliste UBS-Kids Cup 2018

Rangliste schnellste/r Thaler/in 2018

 

UBS Kids-Cup und schnellste/r Thaler/in

Liebe Jugileiterinnen und Jugileiter, liebe LA-Trainerinnen und LA-Trainer

Wie schon in den letzten Jahren führt der TV Welschenrohr einen öffentlichen UBS Kidscup durch. Er findet dieses Mal am Samstag, den 28. April 2018, Start 13.00 Uhr, statt. Zeitplan
Im Anschluss an den Dreikampf werden in Finalläufen unter den im Thal wohnhaften Kindern der schnellste Thaler oder die schnellste Thalerin erkoren. Der Dreikampf ist aber für alle offen (also sind auch alle alle Gäuer herzlich Willkommen!). So erwarten wir zum Beispiel auch Athletinnen und Athleten aus dem befreundeten LZ Thierstein.

Wir führen eine Festwirtschaft.

Selbstverständlich ist auch in Welschenrohr eine Qualifikation für den Kantonalfinal in Biberist möglich.

Solltet ihr als Jugi kein Interesse haben, aber es besteht bei euch eine unabhängige LA-Riege, so bitten wir euch, diese Informationen entsprechend weiterzuleiten.

Anmelden kann man sich über die offizielle Homepage www.ubs-kidscup.ch oder direkt bei Hansruedi Maegli.

Es besteht auch die Möglichkeit einer Gruppenanmeldung. Wie ihr das Formular auf der UBS Kids Cup Seite findet, seht ihr hier: EventInfo

Hauptkontaktperson ist Hansruedi Maegli, Email, hansruedi.maegli@erivision.ch
Natel 079 353 24 06

Wir freuen uns, viele von euch in Welschenrohr begrüssen zu dürfen.

EventInfo  Zeitplan UBS Kids Cup 2018

Bronze am Schweizer Final des UBS-Kids-Cup

 

 

 

 

 

 

 

Die Thaler Runners haben sich am 25. März in Kreuzlingen den 3. Rang erkämpft!
Das Team bestehend aus Kai Glatzfelder, Céline Erdin, Andrin Erdin vom TV Welschenrohr sowie Simona Hackel, Claudio Hackel und Lorena Lisser vom TSV Mümliswil bewies bis zum Schluss Kampfgeist und vollen Einsatz. Obwohl es nach dem Biathlon (Zwischenrang 5) nicht danach aussah, dass es noch auf das begehrte Treppchen reichen könnte, verlor das Team nie den Glauben daran, dass es dennoch reichen könnte und kämpfte bis am Schluss, sodass das unmöglich Geglaubte plötzlich möglich wurde.
Wieder einmal zeigte sich: „Sisch immer erscht fertig, wenn fertig isch!“ https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/fb0/1.5/16/1f609.png

Vielen Dank an den TSV Mümliswil für die gute Zusammenarbeit an diesem Teamevent und danke den Betreuern und Eltern für das geduldige Ausharren und die tolle Unterstützung!

Bericht „Les Courses de Sélestat“

Geschrieben von Iris Lauper

Am Sonntag 1. Oktober unternahmen wir eine Reise ins Elsass. Im ungefähr eine Fahrstunde nach Basel liegenden Dorf Sélestat fand auch dieses Jahr wieder ‚Les courses de Sélestat’ statt. Nach einer nicht ganz freiwilligen Dorfbesichtigung (okay, wir haben das Startgelände gesucht…) trafen wir ungefähr 20 Minuten vor dem Start des 5km-Rennens ein. Für Janina und Alicia Lisser bedeutete dies, sofort ein kurzes Einlaufen zu absolvieren und sich an den Start zu begeben. Die beiden zeigten aber trotz allem ein sehr gutes Rennen: Janina erreichte in einer Zeit von 23.25 den hervorragenden zweiten Rang in ihrer Alterskategorie, ihre Schwester erlief den vierten Rang in einer Zeit von 24.16. Herzliche Gratulation den beiden!!

Die „Hauptattraktion“ des Anlasses ist aber der Lauf über 10km. Auf der meist flachen Strecke, die aber sehr viele Richtungsänderungen beinhaltete, wollten Andrea Fink, Lisa Schneeberger, Dominik Büttler und ich (Iris Lauper) unseren Formstand überprüfen.

Wie nicht anders zu erwarten war, erreichte Dominik als erster von uns vieren mit einer Zeit von 37.20 das Ziel. Dies reichte für den ebenfalls sehr guten 27. Rang in dem stark besetzten Männerfeld. Nicht ganz anderthalb Minuten später war auch ich völlig erschöpft im Ziel. Die Zeit von 38.47 bedeutet eine neue persönliche Bestzeit über 10km und overall Rang 5 bei den Frauen. Juhuuui J Dahinter lieferten auch Lisa und Andrea eine starke Leistung ab: Lisa blieb mit 40.59 knapp unter der 41-Minuten-Grenze und schnappte sich so den Sieg bei den Juniorinnen. Auch Andrea erkämpfte sich den Kategoriensieg mit einer Zeit von 43.59. Beschenkt mit Pokalen, neuer Laufbekleidung und einer neuen PB machten wir uns wieder auf den Heimweg. Herzlichen Dank an alle für diesen tollen Tag!