Archiv der Kategorie: Allgemeines

Kantonalfinal UBS Kids-Cup

Der Kantonalfinal des UBS Kids-Cup findet am Sonntag 29. August 2021 in Welschenrohr statt.

Bitte beachtet das Schutzkonzept:

Die Rangverkündigung wird mit Leichtathletik-Star Ditaji Kambundji stattfinden! Sie wird auch für Autogramme und ein Interview zur Verfügung stehen.
Hier findet ihr Infos zu ihr:

UBS Kids-Cup Welschenrohr 2021

Der UBS Kids-Cup in Welschenrohr findet am Samstag, 24. April 2021 statt.
Bitte beachtet, dass aufgrund der aktuellen Situation keine Nachmeldungen möglich sind.

Der Kids Cup startet ab 10 Uhr. Bitte berücksichtigt den unterstehenden Zeitplan.

Bei Fragen meldet euch bitte bei:
Hansruedi Mägli, 079 353 24 06
hansruedi.maegli@erivision.ch

Bitte beachtet unbedingt die Eventinfo, den Anfahrtsplan und das Schutzkonzept dieses Anlasses.

Anfahrtsplan
Lageplan

Unterstütze uns bei der Sportförderaktion der Migros

Wir vom STV Welschenrohr machen an der Sportförderungsaktion „Support your Sport“ der Migros mit und freuen uns über jede Unterstützung!

Mit dem erhaltenen Beitrag stocken wir unseren Kraftraum etwas auf. Wir möchten uns einen grossen Spiegel auf Rollen kaufen, der auch ausserhalb des Kraftraums verwendet werden kann sowie nach Möglichkeit diverse Kleingeräte des Kraftraums ersetzen.

Vom 2. Februar bis am 12. April 2021 erhältst du bei jedem Einkauf in der Migros oder beim SportXX pro 20.- Franken Einkauf einen Vereinsbon. 
Unterstützen kannst du uns, indem du deine erhaltenen Vereinsbons unserem Verein per App oder Web zuteilst („STV Welschenrohr“, „Aufstocken des Kraftraums“). Du kannst die Vereinsbons aber auch einfach einem Mitglied des STV Welschenrohrs abgeben zum Zuteilen. Ebenfalls möglich sind Direktspenden über unser Vereinsprofil, womit Ihr einen Beitrag an unseren Vereinswunsch leisten könnt.

Wir danken für jede Unterstützung herzlich!

Link Vereinsprofil zur Zuteilung der Vereinsbons und Direktspenden:

https://supportyoursport.migros.ch/de/vereine/stv-welschenrohr/

Erfolgreicher Jahresabschluss am Silvesterlauf Gersau

Noah Collioud (375) und Andrin Erdin (384)

Neun Jugendliche des TV Welschenrohr starteten am 31. Dezember am Silvesterlauf in Gersau.
Die Strecke durch den idyllischen Ort, entlang des Vierwaldstättersees, war sehr attraktiv, abwechslungsreich und trotzdem anspruchsvoll.
Der Startschuss des heutigen Rennes fiel mit den jüngsten Teilnehmern. In dieser Kategorie starteten
die Gebrüder Rescalli. Joel lief über die Strecke von 1.25 Km aufs Podest und belegte den sehr guten 3. Rang. Sein Bruder Lion lief hinter Joel auf den tollen 4. Platz. Nick, der Jüngste Jahrgang des Feldes, absolvierte die gleiche Laufstrecke und erreichte ebenfalls mit Bravour das Ziel.
In der Kategorie U12 der Mädchen stand Joya Furrer am Start. Auch sie lief die Strecke über die 1.25 km und erreichte den guten 6. Rang.
Bei den Knaben U12 lieferten sich die Jungs ein spannendes Finish und durften beide aufs Podest. Andrin Erdin wurde 2. und Noah Collioud 3.
Bei den U14 Mädchen absolvierte Céline Erdin die Strecke über 2.5 km. Sie lief mit einem grossen Vorsprung auf den 1. Platz und gewann somit dieses Rennen.
Die beiden Schwestern Sophia und Delia Collioud nahmen 3.75 km in Angriff. Sophia lief in der Kategorie U18 aufs Podest und wurde sehr gute Zweite. In der Kategorie U16 belegte Delia den guten 6. Rang.

Wir gratulieren den jungen Läuferinnen und Läufern zu den tollen Leistungen.
Dankeschön an Häusu, der die jungen Athleten wieder einmal toll betreut hat.
In diesem Sinne „es guets Nöis“ und viele spannende Wettkämpfe im 2020.

(Bericht von Claudia Erdin)

Céline Erdin
Céline Erdin (1.Rang)
Sophia Collioud (2.Rang)

Samichlaus in Welschenrohr

Seit Jahrzehnten ist es Tradition in der Gemeinde Welschenrohr, dass am 5. und 6. Dezember kleine Kinder, Senioren und abgelegene Bauernhöfe einen Besuch vom Samichlaus und vom Schmutzli bekommen.
Begleitet wird dieses Gespann von einem „Hörnlimaah“, der die Besuche koordiniert, und einer Horde Kinder mit Glocken, welche den Samichlaus durch die Strassen jagen, damit dieser auch ja rechtzeitig bei allen Häusern ein Säckli vorbeibringen kann und trotzdem noch genug Zeit bleibt für einen kurzen Schwatz und ein Schnaps, oder zwei.
Die Verantwortung liegt beim Turnverein, die Samichläuse und Schmutzlis im tiefen Wald ausfindig zu machen und sie für diese ehrenvolle Aufgabe zu verpflichten.
Glücklicherweise sind aber auch die Samichläuse mit der Zeit gegangen und können heute per Whats-App kontaktiert werden, wodurch der Organisatorin Tanja Hänni einige Mühe erspart bleibt.

Besonders erfreulich ist zu berichten, dass die Tradition des Samichlaus-Jagens, welche in den letzten Jahren eine rückläufige Teilnehmerzahl verkraften musste, nun endlich wieder an neuer Beliebtheit gewonnen hat.
So wurden in diesem Jahr die sieben Samichläuse von über fünfzig Kindern und Erwachsenen die Hauptstrasse entlang bis zum Restaurant Kreuz gejagt. Auch zahlreiche geübte „Geiselklöpfer“ trugen ihren Teil zur Erhaltung dieser Tradition bei.
Auch viele Dorfbewohner liessen sich dieses Spektakel nicht entgehen, was wiederum eine schöne Bestätigung ist, dass dieses Brauchtum nach wie vor sehr geschätzt wird in unserem Dorf.

Ein grosses Dankeschön , an alle Samichläusen, Schmutzlis, Hörnlimänner und „Samichlausjäger“ insbesondere denjenigen, die von weit her gekommen sind, um uns zu unterstützen.
Danke an Tanja Hänni für die Organisation dieses Anlasses.

Wir freuen uns bereits wieder aufs nächste Jahr!